Stille Übungen

    Lösung, Freiheit, Wärme


Stille Übungen vermitteln auf verschiedenen Ebenen einen freundlichen, auf innere Lösung fokussierten Umgang mit uns selbst.  


In stiller Selbsterfahrung versenken wir uns lange in wenigen, manchmal sehr kleinen, wiederholten Bewegungen oder geben uns Raum für stille Reflektion.


In solchen Übungen ist das Erlebnis des eigenen Seins sehr intensiv. Sie bahnen aber nur indirekt eine Verschiebung im Inneren an.


In anderen Übungen zielen wir direkt darauf, uns mit unseren Ressourcen zu verbinden, und die Orientierung auf sie hin zur Gewohnheit zu machen.  


In der so gewonnen Sicherheit verankern wir auf Lösung fokussiertes Denken und machen es zur Gewohnheit. Wir üben die Grundhaltung, sich nicht an einem fixierten Sein, sondern im Verändern zu erkennen. Sich so zu bescheiden, erleichtert und beruhigt das Innere ungemein.


Schließlich arbeiten wir mit einander, um Kommunikation, Raumgebung und den Umgang mit der Präsenz des Anderen in unserem System zu üben.


Stille Übungen vermitteln eine beruhigende Haltung, die das Leben viel einfacher macht. Sie sind eine ideale Ergänzung zu Coaching und Therapie, weil die dort erlernten Techniken ohne großen Aufwand geübt werden können. Sie sind auch geistige Grundlage des Karate Trainings.


Die Übungen erfordern Konzentration, aber kaum körperliche Anstrengung. Anfänger sind jederzeit willkommen.  

(placeholder)

Stille üben wir zweimal die Woche, auf Tagesworkshops und auf intensiven mehrtägigen Seminaren.


Wöchentliche Trainingszeiten:                          Unser nächstes Seminar:


Mi. 18:30 bis 20 Uhr

(Zentrum für Yoga und Stimme, 4.OG)


Sa 8:30 - 10 Uhr in der Hasenheide

Stunden der Stille:

TBA  in Praxis in der Remise

Intensivseminar Innere Stille

5.-8. Juli  2019 in Strohdehne an der  Havel

Kontakt: T: 0174 3790176

M: malte@innere-stille.net

D|E